Kursstart Maikurs 2019

Am 18.05.2019 startete der neue Kurs. Leider fehlt auf dem Foto eine Person. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit!

Ob Revierbegehung, Waffenhandhabung, Übungsschießen, Aufbruchbesprechungen, Teilnahme am Hubertusgedenktag mit Jagdhundevorführung (siehe Bildergalerie unten), gemeinsames Wildgrillen und natürlich spannende Theorie: Es hat sich seit dem 18.05.2019 viel ereignet.

 

Flintenschießen auf dem Dornsberg 28./29.06.2019

Zusätzlich zu unserem Schulungsprogramm bieten wir unseren Schülern eine zweitägige Fahrt zu Europas schönster Jagdparcousanlage: dem Dornsberg. Bei strahlendem Sonnenschein genossen Alle dieses außergewöhnliche Event. Nach dem Schießen am Freitag von 13.30 bis 18.30 Uhr folgte ein entspannter, gemeinsamer Abend.

Am Samstagmorgen wieder Schießen bis zur Mittagspause.

 

In entspannter Atmosphäre mit viel Spaß Flintenschießen - die angehenden Jäger trainierten voller Begeisterung und zeigten durch die professionelle Anleitung hervorragende Ergebnisse.

Stimmen der Jungjäger zum Dornsberg:

Micha : Liebe Flintenbrüder und Schwestern, ein kurzes Resümee von mir zum Wochenende: Susanne und Günther: Einfach super Organisation. Euer Stress war unser Spaß, dafür nochmals vielen Dank. Und wenn auch die eine oder andere Schulter schmerzt, bei Peter das Wort BockDOPPELflinte neue Bedeutung gewonnen hat, Fabian gemerkt hat, dass man Tontauben nicht anpirschen kann, hat das richtig viel Spass gemacht, und wir haben alle viel gelernt. Für mich schreit das nach bestandener Prüfung nach Wiederholung! So Long, Micha

 

Kevin : Da kann ich mich anschließen. Vielen Dank Susanne und Günter

 

Stephan: Da hat der Micha das Wort zum Sonntag gesprochen! Auch von meiner Seite herzlichsten Dank an Susanne und Günter fürs Ausrichten dieses tollen Erlebnisses und euch allen für den gemeinsamen Spaß!

 

Peter:  Daumen hoch für das gesamte Team von Lehrern und Schülern. Danke für die tolle Erfahrung. Lg peter

 

Michael: Ich denke meinen Vorrednern, speziell Micha, ist nichts hinzuzufügen. Von meiner Seite einfach ein herzliches Dankeschön an Günter und Susanne und die ganze Truppe, war ein tolles Erlebnis und macht echt Spaß mit euch! Liebe Grüße, Michael

 

Gudrun und Wolfgang: Wir schließen uns an. Danke für das wunderschöne Wochenende. Wolfgang und Gudrun

 

Jana: Ich kann mich dem schon Gesagten auch nur anschließen! Es war wirklich eine klasse Zeit und es hat trotz schmerzender Schulter (sorry an alle, die sich mein Gejammer anhören mussten) einfach nur  mega Spaß gemacht! Aber was will man bei so einer tollen Truppe und zwei so klasse Lehrern auch anderes erwarten ?
Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und eine gute Woche!

 

Fabian: Ich möchte mich auch noch für des tolle Erlebnis bedanken - auch wenn meine Kiste irgendwie ein Loch hatte und die Munition einfach so verschwunden ist!

 

Achim: So, jetzt sind wir auch wieder zu Hause.  Auch von uns vielen Dank an Susanne & Günter für das geniale Erlebnis und an alle für den zu jeder Zeit freundschaftlichen Zusammenhalt.

Lebendige Ausbildung (Jagdethik/Öffentlichkeitsarbeit, Brauchtum und Jagdhundewesen)

Hubertusgedenken zum Todestag des Heiligen Hubertus (verstorben 30.05.727 n. Chr.)

 

Am 30.05.2019 veranstaltete die Jagdschule in Baden/Hambrücken einen Nachmittag zum Gedenken an den Schutzpatron der Jäger und Jagdhunde den „Heiligen Hubertus“. Ausbilderin Peterhans stellte die Hubertus-Legende vor. Hier erscheint die Aufforderung an Hubertus, sich respektvoll gegenüber der Flora und Fauna zu verhalten, zeitgemäß und gegenwärtig.

 

Der örtliche Diakon Franz Notheisen segnete nach seiner einfühlsamen Ansprache die anwesenden Hunde und betete gemeinsam mit den Veranstaltungsbesuchern. Das Rednerpult war mit einem mit Blumen geschmückten Weidenkreuz und einer Hirschtrophäe sowie Präparaten festlich geschmückt - die Jagdschüler haben mit Spaß hier sehr geholfen und haben die gesamte Veranstaltung unterstützend begleitet.

 

Danach stellte der ehemalige Hundeobmann der Kreisjägervereinigung Bruchsal, Harald Landkammer, die anwesenden Hunderassen vor: Irish Setter, Springer Spaniel, Weimarer, Deutsch Kurzhaar, Deutsch Draahthaar, Kleiner Münsterländer, Pointer, Irish Terrier, Deutscher Jagdterrier, Westfalen Terrier, Barbet, Epagneul, Breton, Teckel, Wachtel, Pointer und Golden Retriever.

 

Die Jagdschüler des aktuellen Ausbildungskurses der Jagdschule in Baden wurden so live vor Ort fachkundig über die Rassen und die entsprechenden Einsatzgebiete informiert.

 

Die Jagdhornbläser der Kreisjägervereinigung Bruchsal verstärkt durch die Bläser aus dem Kraichgau gaben der Veranstaltung einen festlichen Rahmen. Dieses gut besuchte Event wurde von einigen Hambrücker Bürgerinnen mit ihren Hunden begleitet, die viel über jagdliche Bräuche und vor allem auch über Jagdhunde, die für die tierschutzgerechte Jagd unverzichtbar sind, erfuhren.

Unterrichtszeiten Sommerkurs

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Design by BGK-Marketing.
Jagdschule in Baden | Am Speckgraben 7 | 76707 Hambrücken | Tel. 07255 - 71 31 88 | Zum Kontaktformular | AGB | Datenschutzerklärung